Neues Wege in Lindaunis

Es war bis zur letzten Minute ein Kraft- und Balanceakt, den unser Team in Lindaunis in der vergangenen Woche zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht hat.

Im Rahmen der Maßnahme „Erneuerung der Eisenbahnklappbrücke“ betreut die EDB GmbH seit Juni 2021 die Arbeiten vor Ort. Auf Grund der unmittelbaren Nähe zur Bestandsbrücke, die neuen Pfeiler werden nur 12,50 m nebendran gegründet, und des Alters der Bestandsbrücke, sie ist über 100 Jahre alt, wurde an dieser ein hochsensibles Monitoringsystem installiert, das die Brücke 24 h täglich überwacht und beim Überschreiten von definierten Info,- Grenz- und Alarmwerten eine Alarmkette auslöst.

Es wurde festgestellt, dass die Brücke sehr viel stärker als erwartet auf die Arbeiten reagiert. Zwischenzeitlich waren die Reaktionen so heftig, dass sie vollständig gesperrt werden musste, um wieder einen betriebssicheren Zustand herzustellen. Da dies immer wieder sehr kurzfristig und unregelmäßig auftrat, was zum Unmut der Anwohner, Pendler und Touristen führte, hat die Deutsche Bahn AG reagiert und ist einen außergewöhnlichen Schritt gegangen.

Die Strecke wurde jeweils an den Brückenenden unterbrochen und Gleisabschlüsse, sogenannte Prellböcke, aufgestellt. Somit enden/beginnen die Zugfahrten nun unmittelbar vor bzw. hinter der Brücke. Auf beiden Seiten wurden Ein- und Ausstiegshilfen geschaffen um die Ab- bzw. Weiterfahrt für die Fahrgäste, nach einem kurzen Fußmarsch über die Brücke zu ermöglichen. Was für die Fahrgäste bei schönem Wetter mindestens ein Erlebnis und eine toller Ausblick ist, war für die Planer, Baufirmen und uns als Bauüberwachung eine Meisterleistung. In einer sehr kurzen Zeit mussten Pläne erstellt, koordiniert, geprüft und freigegeben, sowie Material beschafft, gelagert und verbaut werden. Dies betraf alle Gewerke, vom Oberbau mit den Gleisabschlüssen, über die Elektrogewerke für die Bahnsteigbeleuchtung, bis hin zur Leit- und Sicherungstechnik, die einen komplett neuen signaltechnischen Zustand herstellen mussten. Oberste Priorität hatten bei aller Eile und dem politischen Druck die Sicherheit des Bahnbetriebes.

Unser Team Lindaunis war in allen Bereichen mittendrin, statt nur dabei. Wir haben die Bestandsaufnahme vor Ort begleitet, Beratungsleistungen bei der Planung erbracht, die Koordination und Herstellung überwacht und die Inbetriebnahme vorbereitet. Darüber hinaus war das Team Lindaunis erster Ansprechpartner für geplagte Anwohner und Reisende.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Mitarbeitern für ihr hohes Engagement.

Du findest dieses Thema spannend und willst auch Teil des Teams EDB werden? Dann komm auf uns zu und sprich uns an.

 

Weitere News

DualDay 2023 an der HS21

Am 21.01.2023 werden wir nach zwei Jahren pandemiebedingter Durststrecke wieder am DualDay 2023 der Hochschule 21 in Buxtehude teilnehmen und…

Mehr erfahren

Brückenschlag in Lübeck

In der Nacht zum 30.06.2022 wurde der erste Teil des Überbaus der Eisenbahnüberführung „Fackenburger Allee“ betoniert. Was sich im ersten…

Mehr erfahren

Schöner arbeiten in Altona

Im August des Jahres 2021 wurden die Bauarbeiten im Projekt „Neubau Bahnhof Altona“ nach Aufhebung des Baustopps wieder aufgenommen. Um…

Mehr erfahren

Da bahnt sich was an …

In der Nacht zum 5.3.2022 beginnt in unserem Projekt „Umverlegung Bahnhof Altona“ die „Sperrpause 100“. Projekt-Insider wissen, dass sich hinter…

Mehr erfahren